• Background Image

    Strategie – So zündest du den Turbo für dein Geschäft

    6. Juni 2017

6. Juni 2017

Strategie – So zündest du den Turbo für dein Geschäft

Mache dir einen Plan, wenn du von deinem Geschäft leben möchtest. Du brauchst dafür kein Wirtschaftsstudium und du brauchst dich nicht wochenlang zurückzuziehen, um so einen Plan zu erstellen.

Strategie, so nennen große Firmen diesen Plan. Das klingt wilder, als es ist. Stell dir nur vor, dass du die zukünftige Geschichte deines Unternehmens erzählst. Und Schritt für Schritt holst du dir die Informationen, die du dafür brauchst.

Beachte die folgenden drei Grundsätze,

damit bereitest du den Boden für deine nachhaltige Strategie. So wird die Geschichte deiner unternehmerischen Tätigkeit zur  Erfolgsgeschichte.

1. Oberstes Gebot ist Spezialisierung, das aber ganzheitlich

Der Spezialist ist dem Generalisten bei der Lösung einer bestimmten Aufgabe immer überlegen.  Das ist verständlich, denn es liegt in der Natur der Sache, dass du eine Sache besser kannst, wenn du sie öfter machst. Außerdem tust du dir leichter, deine Kundinnen und Kunden gut zu verstehen, je kleiner dein Zielgruppensegment ist.
Wenn wir versuchen, zu viele verschiedene Dinge zu machen, neigen wir dazu, uns zu verzetteln. Das Gebot ist also, dass du dich auf eine ganz bestimmte Kundengruppe, die Lösung eines bestimmten Problems oder noch besser auf beides spezialisierst.

2. Orientiere dich konsequent an der Lösung eines Problems und am Nutzen, den du stiftest

Das ist „common sense“, aber noch lange nicht „common action“. Wir Experten glauben oft zu wissen, was für unsere KundInnen gut ist. Ob gekauft wird oder nicht, entscheiden aber ausschließlich unsere KundInnen.
Deine Aufgabe ist es, bescheiden zu sein und dich und dein ExpertInnenwissen in den Hintergrund zu stellen. Es geht in erster Linie darum, deinen KundInnen in ihrer empfundenen Not zu helfen. Dafür legst du am besten deinen Expertenstatus ab und nimmst die Haltung eines Schülers ein, der zuhört und fragt.

3. Konzentriere dich auf die Soft Facts …

… damit die harten Fakten – zum Beispiel dein Umsatz – in Ordnung kommen. Es geht nicht darum, dass du möglichst viel Geld für Werbung ausgibst, es geht nicht darum, dass du den besten Computer oder das schönste Büro hast. Es geht darum,

  • dass du dir im Klaren über deine Kunden und deren Nöte bist,
  • dass du dir ein Netzwerk an Leuten aufbaust, die einmal deine KundInnen werden könnten, an Menschen, die dir helfen können, und Menschen, denen du helfen kannst,
  • dass du dir Wissen aufbaust und Fertigkeiten erwirbst, um die Probleme deiner KundInnen zu lösen und um deine Dienstleistung auch verkaufen zu können.

Und diese sechs Inhalte braucht dein Plan, damit du deine Vorhaben erfolgreich umsetzen kannst:

1. Beginne mit deinen Stärken …

… so schaffst du die Basis, damit du dein Geschäft nachhaltig ausbauen kannst. Dazu gehören nicht nur deine erkennbaren Stärken, dazu gehören auch die Fähigkeiten, die nicht so offensichtlich sind, an die du nicht denkst oder die du vielleicht noch erwerben musst. Kenne deine Stärken und alle folgenden Schritte werden dir mit einer ungewohnten Leichtigkeit von der Hand gehen.

2. Mache dir ein klares Bild …

… von deinen KundInnen. Wer sind deine KundInnen, wie alt sind sie, wo leben sie, welche Vorlieben haben sie, in welchen Geschäften kaufen sie ein, was essen sie, wovor fürchten sie sich, was macht ihnen Sorgen? Diese und viele andere Fragen solltest du beantworten können, damit du weißt, wo du deine KlientInnen finden und wie du sie erreichen kannst.

3. Erkenne die größten Probleme und Bedürfnisse deiner KundInnen …

… dann wirst du auf die größte Zahlungsbereitschaft bei ihnen treffen. Dass du ein Problem lösen oder eine Sehnsucht stillen sollst, ist klar. Aber wenn du von deinem Geschäft leben willst, dann sollte deine Problemlösung auch ein entsprechendes Gewicht haben. Finde also heraus, wo deine KundInnen der Schuh am meisten drückt, wo es noch niemanden gibt, der dieses Problem befriedigend lösen kann oder wo sich deine potenziellen KlientInnen die Lösung nicht leisten können.

4. Und dann entwickelst du eine passgenaue Lösung für dein Klientel …

… und gewinnst glückliche KundInnen, die gerne für deine Leistung bezahlen und dich weiterempfehlen. Nach der sorgfältigen Analyse deiner KundInnen und deren Bedürfnisse, sind dein Expertenwissen und deine Erfahrung wieder gefragt.

5. Nebenbei beobachtest du deine Wettbewerber!

So behältst du den Überblick, was sich am Markt so tut und erhältst alle Informationen, um dich richtig positionieren zu können. Im Vordergrund stehen deine KundInnen, aber das Beobachten und Analysieren deiner Mitbewerber hilft dir, die bestmögliche Schnittmenge aus deinen Stärken und den Bedürfnissen deiner KundenInnen zu finden, um dich damit von deinen Mitbewerbern unterscheidbar zu machen. Das Zusammenspiel von deinen Stärken, den Bedürfnissen deiner KundInnen und der Positionierung deiner Mitbewerber rundet das Bild ab und dir wird immer klarer, wo die Reise für dich und dein Klientel hingehen kann.

6. Das Beobachten des wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Umfelds …

… ist dann das Sahnehäubchen für deine Strategie. Du entwickelst ein Gespür dafür, in welche Richtung die Entwicklungen gehen werden und welche Probleme und Nöte sich für deine KlientInnen in Zukunft auftun werden. Wenn du das regelmäßig machst, bist du den meisten deiner Wettbewerber bei weitem überlegen. Die meisten von ihnen reagieren bestenfalls auf gesellschaftliche Entwicklungen. Du aber kannst dich darauf vorbereiten und bist mit deinen Lösungen dann wesentlich schneller vor Ort.

Fazit

Das Formulieren einer Strategie ist ein wichtiger Baustein für ein erfolgreiches Geschäft und es  ist kein Hexenwerk. Du hast dir Ziele gesetzt und damit du sie auch wirklich erreichen kannst, brauchst du einen Plan. Der kann am Anfang grob und noch ungenau sein. Hier hast du die Anleitung, welche Themen der Plan berücksichtigen soll. Überarbeite den Plan immer wieder und arbeite deine gewonnenen Erkenntnisse ein. Beachte die drei Grundsätze und mache dir zu den sechs Inhalten Gedanken, recherchiere und sprich darüber.

Damit erarbeitest du dir im Laufe der Zeit immer mehr Klarheit und du erhöhst die Chance, dein Geschäft erfolgreich auszubauen.


Hole dir jetzt das gratis eBook


Please follow and like us:
0 Comments

Leave A Comment

Schreib einen Kommentar